Erkennen, welch` Anfang das Menschen-Sein bedeutet.

 

Dieser Anfang, der sieht den Wechsel der Formen — ihn aber aus dem Augenblick heraus nicht verändern kann.

Dieser Anfang, der nicht mit aller Entschiedenheit das Wort trägt, welches Alles wirklich schafft.

Dieser Anfang, diese dünne Linie auf dem ozeanischen Gewässer, die das Licht bricht;

Dieser Anfang, der um das Eintauchen der Tiefe weiß, und seiner Ungestaltheit.

Dieser Anfang, der lächeln mag und weinen darf. ———

 

 

 

 

 

 

 

© www.michaelstoll.de

(Photo: Uraufführung SOLUS  von Michael Stoll am 8. April 2005 im Kapuziner in Überlingen am Bodensee )